Die Frauen im Hause Melanchthon

 | 17:00 Uhr
Bild
Vater und Kind schauen sich um, links ein Esstisch - vertäfelte Decke
Wittenberg
Führung

Internationaler Frauentag

„Tag der Trübsale“ – so äußerte sich Philipp Melanchthon mit Blick auf seine bevorstehende Hochzeit mit der Bürgerstocher Katharina Krapp. Über die Ehe und seine Frau äußerte er sich mehrfach und erst in späteren Jahren positiv. Doch was wissen wir über Katharina? Wie kam es zu der für sie nicht standesgemäßen Hochzeit? Und wie sah ihr Leben und das ihrer Töchter und Enkelinnen im Haushalt des Gelehrten aus? Bei einem Rundgang durch das Haus der Familie gehen wir auf die Spurensuche nach den Melanchthonfrauen.

 

Referentin

Sophie Potente studierte Kunstgeschichte, -technologie und klassische Archäologie in Leipzig und Berlin. Nach ihrer Tätigkeit am Deutschen Historischen Museum und am Humboldt Forum Berlin ist sie seit 2022 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Kuratorin bei den LutherMuseen. Ihr Hauptinteresse gilt der Reformation als Medienereignis und Bildern, die Geschichten erzählen.