Förderprojekte

Sammeln, bewahren, forschen, vermitteln – dies sind die Kernaufgaben der LutherMuseen als Stiftung. Im Rahmen geförderter Projekte können so die LutherMuseen zum Beispiel bestimmte Bildungsangebote verwirklichen oder Restaurierungsarbeiten durchführen.

Bild
Logo Sachsen-Anhalt #moderndenken

Durchführung von Trockeneinigung und fachgerechter Verpackung der historischen Bibliothek (Lutherana) in Luthers Geburtshaus, Eisleben

Im Gedenken an den berühmtesten Sohn der Stadt beschloss der Eislebener Magistrat zur Eröffnung von Martin Luthers Geburtshaus ihm „nach und nach eine Bibliothec zu stifften“. Der Aufforderung kamen zahlreiche Bürger*innen der Region nach, so dass der Buchbestand bis zum 19. Jahrhundert auf insgesamt 1000 Titel anwuchs. Die Spender*innen verewigten sich mit Widmungsinschriften in den Büchern und bezeugten damit nicht nur ihr Repräsentationsbedürfnis, sondern geben uns auch einen Einblick in ihre persönlichen Vorstellungen und Motive. Wie das Geburtshaus selbst ist damit auch diese Sammlung der sog. Lutherana als Zeugnis der Erinnerungskultur und damit als Ausdruck zeitgenössischer Mentalität und Wertvorstellungen zu verstehen.

2016 fand der Bestand in dem neugebauten Lutherarchiv in Eisleben eine dauerhafte Bleibe, ohne jedoch den Stellenwert zu bekommen, der ihm zusteht. In einem ersten Schritt wurde deswegen im Jahr 2021 eine restauratorische Schadenskartierung an den Lutherana durchgeführt, um weiterführende konservatorische Maßnahmen planen zu können. Im zweiten Schritt wurden diese Empfehlungen umgesetzt: die einzelnen Bücher wurden durch die Restauratorin Mareike Möller trocken gereinigt sowie fachgerecht verpackt. Damit kann der Bestand nicht nur konservatorisch unbedenklich gelagert, sondern auch zur wissenschaftliche Bearbeitung zur Verfügung gestellt werden. Beide Maßnahmen sind dankenswerterweise im Rahmen des Projektes zur Erhaltung des schriftlichen Kulturgutes durch das Land Sachsen-Anhalt gefördert worden